Portugal entdecken: 7 schnuckelige Orte für deinen Road Trip

Óbidos in Portugal

Seit über fünf Monaten bin ich nun in Portugal unterwegs, natürlich im Van. Dabei habe ich so viele schöne Ecken entdeckt – und selbst nach so langer Zeit im Land habe ich noch längst nich alles gesehen!

Portugal hat so viel mehr zu bieten als Lissabon, Porto und Algarve! Hier möchte ich dir 7 schöne Orte vorstellen, die mir bei der Reise durch Portugal in besonderer Erinnerung geblieben sind.

Für Camper: Zu jedem Ort habe ich die Koordinaten des Stell- oder Parkplatzes hinzugefügt, an dem ich übernachtet habe. Das Übernachten ist an den meisten der Plätze offiziell nicht erlaubt, wird aber zumindest in der Nebensaison nicht so eng gesehen.

Hier kannst du die Orte auf der Karte sehen, und nachfolgend die Beschreibung – von Nord nach Süd.

Guimarães

Die erste Hauptstadt Portugals

Guimares in Portugal

Die Wiege der Nation: Guimarães war die erste Hauptstadt Portugals. Das Historische Zentrum der Stadt gehört zum Welterbe der UNESCO und ist wirklich wunderschön anzuschauen! Und über der Stadt drohnt, wie so oft, eine Burg. Jedes zweite Haus sieht aus wie ein Museum.

Die Gassen der Altstadt laden zum Flanieren ein. Kleine Shops und Restaurants, alles sehr sympathisch und nicht zu überlaufen. Viele Touristen kommen für einen Tagesausflug von Lissabon oder Porto aus nach Guimarães, aber ich finde hier kann man ruhig auch 1-2 Tage länger bleiben.

Parkplatz in Guimarães: 41.448808, -8.289243

Aveiro

Das Venedig Portugals?

Aveiro in Portugal

Der kleine Küstenort Aveiro wird auch das Venedig Portugals genannt. Nun ja, durch Aveiro führen einige Kanäle, die man auch auf schönen Booten durchqueren kann. Das mit dem Vendig-Vergleich finde ich aber doch etwas gewagt. Nichtsdestotrotz ist Aveiro eine wirklich schöne Stadt, in der zahlreiche wunderschön erhaltene Jugendstil-Gebäude zu sehen sind. Dazu die bunt gemusterten Moliceiro-Boote, die gemächlich durch die Kanäle schippern – einfach sehr schön anzuschauen!

Parkplatz in Aveiro: 40.643521, -8.658523

Ein Ausflug von Aveiro aus ans Meer – an die Praia da Costa Nova – kann ich sehr empfehlen! Dort kannst du Aveiros typische, mehrfarbig gestreiften Häuser sehen und die Strände sind wunderschön. Es gibt viel Platz zum Spazieren und Radfahren und viele kleine Lokale laden zum Verweilen ein. Im Sommer ist dort sicherlich mehr los, im Frühjahr konnte ich dort auf dem Parkplatz mit dem Van auch problemlos übernachten.

Auch spannend:  Die "Worst Tour" in Porto: ein Blick hinter die schönen Fassaden

Praia da Costa Nova, Aveiro Portugal

Parkplatz an der Praia da Costa Nova: 40.614345, -8.751875 (hinter der Düne) oder: 40.612408, -8.749232 (an der Straße)

Coimbra

Schöne Stadt mit schönem Park

Coimbra in Portugal

Neben Nazaré ist Coimbra ein weiterer Favorit meiner Tour durch Portugal! Dort gibt es nämlich nicht nur viel zu entdecken, obendrein kann man mit dem Wohnmobil sehr schön direkt im Park am Fluss parken und ist von dort in 10 Minuten in der Stadt und hat viel Platz zum Entspannen, Joggen, Spazieren, Eis essen… direkt vor der Tür.

Die berühmte Universität von Coimbra liegt oben auf dem Berg mitten in der Stadt. Sie ist die älteste Universität Portugals und eine der ältesten in Europa. Coimbra wurde schon mehrfach zu einem der vielen „Hidden Gems“ in Europa gekürt. Ich finde die Stadt sehr spannend, weil sie Tradition und Moderne verbindet, lebendig ist und zu Fuß sehr schön zu erkunden (auch wenn der Hügel eine kleine Herausforderung an die Kondition darstellen kann).

Restaurant-Tipp: Maria Portuguesa: ein kleines, sehr sympathisches Restaurant in der Altstadt. Wir haben dort sehr leckere Tapas gegessen, sogar vegane Speißen stehen auf der Karte!

Parkplatz im Park von Coimbra: 40.199651, -8.429132

Nazaré

Paradies für Surfer & Eiscreme-Fans!

Ein wunderschöner Küstenort und inzwischen berühmt aufgrund der krassen Wellen am Nordstrand: das ist Nazaré. Ich habe einige Tage in Nazaré verbracht, bin vermutlich 3 oder 4 Mal zurückgekehrt, einfach weil ich es dort so schön finde. Auch beim Big Wave Contest war ich dabei – ein irres Erlebnis!

Den Van direkt am Strand parken und jeden Tag auf’s Meer schauen und die Wassermassen bestaunen, die dort bewegt werden – am Nordstrand von Nazaré ist fast immer heftiger Wellengang. Zum Baden ist der Strand deshalb nicht geeignet, nicht mal Hobby-Surfer trauen sich dort ins Wasser, sondern nur die Profis (zusammen mit ihren Jetski-Fahrern, die sie auf die Wellen bringen).

Auch spannend:  Die Algarve: meine Lieblingsorte an Portugals Südküste

Entspannteres Beachlife geht dann schon besser in der Bucht direkt vor Nazaré. Dort ist die Strömung viel geringer und das Wasser lädt schon eher zum Baden ein – mir war es aber immer noch zu kalt. ;-)

Zwei Tipps für Nazaré: die leckerste Pizza weit und breit gibt’s bei Pizzaria Prediletta. Und direkt nebenan findet sich das leckerste Eis der Stadt: Gelatomania.

Parkplatz am Nordstrand von Nazaré: 39.612240, -9.083437

Óbidos

Schnuckelige Altstadt & Schokolade!

Óbidos in Portugal

Nach Óbidos wollte ich unbedingt, weil dort im März das Internationale Schokoladen-Festival statt findet – ein Muss für Schokaholics! Das mittelalterliche Óbidos ist eine der malerischsten und am besten erhaltenen Städte Portugals. Den historischen Ortskern von Óbidos umgibt eine vollständige und begehbare Stadtmauer – ein Spaziergang auf der Stadtmauer macht Spaß und gibt einen wunderbaren Blick über dieses schnuckelige Städtchen.

Parkplatz am Schwimmbad von Óbidos: 39.351586, -9.158365 (am Schwimmbad)

Alcácer do Sal

Hübsches Städtchen am Rio Sado

Alcacér do Sal in Portgual

In diesem schnuckeligen Ort bin ich eher zufällig gelandet auf dem Weg nach Lissabon. Alcácer do Sal ist übrigens der Geburtsort von Pedro Nunes, Portugals bekanntester Mathematiker und Astronom.

Vor den Toren des Städtchens, im Delta des Rio Sado, wird Reis angebaut und Salz gewonnen. Reis aus Portugal – ich wusste nicht, dass es sowas hier gibt. Man lernt nie aus!

Parkplatz in Alcácer do Sal: 38.369571, -8.511051

Sines

Vasco da Gamas Heimat

Sines in Portugal

Ich bin nach Sines gefahren, hauptsächlich um mal den Ort zu sehen, aus dem der wohl berühmteste Sohn der Stadt kommt: Vasco Da Gama. Sines liegt auf einem Felsen vor der Küste, die historische Altstadt und die dort befindliche Burg laden zur Erkundung ein.

Auch spannend:  Reportagen über Portugal - Videos aus dem schönsten Land der Welt*

Definitiv ein schöne Städtchen, wobei die Gegend drumherum eher nicht so hübsch ist, der Industriehafen oder die Raffinerien in der Gegend sind jetzt kein Highlight auf der Route. Aber Sines ist ein schöner Ort mit einer spannenden Geschichte!

Parkplatz in Sines: 37.950757, -8.863787

Es gibt natürlich noch eine Menge weiterer schöner Ecken in Portugal, wie das Douro-Tal bei Porto oder der Peneda-Gerês Nationalpark oder die vielen traumhaften Strände – auch darüber werde ich demnächst berichten!

Hast du einen Lieblingsort in Portugal? Verrat ihn mir!

Weitere Beiträge aus Portugal

6 Kommentare

  • Super schöne Bilder <3! Ich würde am liebsten direkt wieder nach Portugal, um noch mehr schöne Orte zu erkunden…Lg, Katharina von sonahundsofern.com

    • Danke Katharina! Hach, ich bin auch schon ganz wehmütig. In ein paar Tagen werde ich Portugal verlassen und nach Spanien weiter ziehen… aber nach über 5 Monaten hier wird’s mal wieder Zeit für einen „Tapetenwechsel“. ;-)

    • Gern geschehen! :-) Portugal ist so ein wunderhübsches Land und so facettenreich, ich bin total begeistert und will hier eigentlich gar nicht mehr weg…

    • Ja, ein erneuter Besuch kann nicht schaden! ;-) Ich werde ganz sicher auch wieder kommen – gibt ja noch so viel zu entdecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.