Spendenaktion: Besuch bei ABLA & News!

ABLA Portugal

Das wichtigstes zuerst: ein dickes DANKESCHÖN an alle, die für diese Spendenaktion mitgeholfen haben! Insgesamt wurden 742 € gespendet. Ich habe bis zum Besuch bei ABLA knapp 18.500 Kilometer verfahren. Das macht bei einem Cent pro gefahrenem Kilometer schlappe 185€, die ich spende. Somit haben wir insgesamt 927€ für ABLA gesammelt! Wow! Das hat nicht nur mich, sondern vor allem Telma & Wilfried bei ABLA sehr gefreut!

Letzte Woche war ich gleich zwei mal bei ABLA in Carcavelos (bei Lissabon) und habe mich dort mit Telma (Direktorin) und Wilfried (Gründer) von ABLA getroffen, um den Verein näher kennen zu lernen und um über die Verwendung der gesammelten Spende zu sprechen.

Es ist sehr beeindruckend zu sehen, wie viel Energie und Emotion in diesem Projekt steckt. Jeder bei ABLA ist mit seinem Herzen voll dabei, bedürftigen Menschen zu helfen. Damit du weißt, worum es bei ABLA genau geht, gibt es hier eine kurze Zusammenfassung:

ABLA: Humanitäre Hilfe für sozial Schwache

ABLA ist ein deutsch-portugiesischer Verein, der humanitäre Hilfe für sozial benachteiligte Menschen in Portugal und Guinea-Bissau leistet. Er wurde 1984 gegründet und genießt nicht nur auf Bezirks- und Landesebene hohes Ansehen, sondern wird auch als Experte für den Bereich Kindererziehung und Versorgung sozial benachteiligter Menschen zu Rate gezogen.

Die Arbeit von ABLA ist innerhalb von 30 Jahren zu einem wichtigen Eckpfeiler für sozial schwache Familien geworden, die in Versorgungsnot geraten sind und aus eigener Kraft nicht herausfinden. Die Versorgungsangebote von ABLA richten sich an Kinder, Erwachsene und Senioren im Umkreis von Lissabon in Portugal wie auch in der ehemaligen portugiesischen Kolonie Guinea-Bissau.

Die Arbeitsbereiche von ABLA versorgen Menschen jeden Alters. Dies umfasst u.a.:

  • Kindertagesstätte für 270 Kinder, Bildungsmaßnahmen an fünf staatlichen Schulen für 105 Kinder.
  • Ambulante Seniorenbetreuung, Verpflegung, Hygienemaßnahmen sowie Physiotherapie.
  • Soziale Hilfe und Wiedereingliederung von Familien, Essensausgabe an Bedürftige, Schuldenberatung
  • Erwachsenenbildung, Computer- und Englischkurse
  • Patenschaften für 164 Kinder
  • Humanitäre Hilfe für Guinea-Bissau in 3 Schulen, Ausbildung, medizinische Betreuung, Schulmahlzeiten (mehr dazu im PDF ABLA hilft afrikanischen Schulkindern in Guinea-Bissau)

Der Verein wurde gemeinsam von Deutschen und Portugiesen als eine unabhängige Nichtregierungsorganisation gegründet. Jährlich wird ABLA vom „Instituto Seguranca Social“ geprüft und stets als förderungswürdig befunden. Mehr über ABLA könnt ihr in dem Flyer Wer ist ABLA (PDF) nachlesen. Auf der Website von ABLA findet ihr ebenfalls viele Informationen (auf Portugiesisch).

Ein paar Fotos von meinem Besuch bei ABLA

Eine Einnahmequelle: das Gästehaus

Neben Spenden und öffentlichen Förderungen kann ABLA auch teilweise durch die Einkünfte aus ihrem Gästehaus die verschiedenen Projekte finanzieren. Die Idee ist super – das Gästehaus liegt direkt in der Anlage von ABLA, im Garten gibt es obendrein einen Swimmingpool. Zum Strand sind es nur ein paar Gehminuten, und mit dem Zug ist man binnen kurzer Zeit in Lissabon.

Wer also mal Urlaub in Portugal machen möchte und dadurch direkt etwas Gutes tun will: ein Zimmer im Gästehaus kann hier gebucht werden: ABLA Guest House (oder bei Booking.com).

Neues Projekt: das Frauenhaus

Zusammen mit Wilfried haben wir überlegt, wofür die Spende am besten verwenden werden soll. Wichtig war uns, dass es sich um ein spezifisches Projekt handelt, so dass alle Beteiligten genau nachvollziehen können, wofür das Geld verwendet wird und was damit erreicht wird. Und so haben wir gemeinsam beschlossen, mit der Spende ein neues Projekte zu unterstützen: das Frauenhaus.

Häusliche Gewalt ist leider ein großes Problem und es gibt in Portugal noch viel zu wenige Einrichtungen dafür. ABLA richtet derzeit eine Wohnung in Carcavelos ein für die Unterbringung und Betreuung von Frauen, die von ihren gewalttätigen Partnern fliehen müssen. Die Frauen mit ihren Kindern werden von ABLA zusammen mit örtlichen sozialen Regierungsstellen ermittelt und können dann in das Apartment einziehen.

  • Der Aufenthalt im Frauenhaus wird je nach Situation ca. 6 Monate betragen.
  • Die Wohnung hat zwei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer sowie Dusche und Toilette. Das ist ausreichend Platz für 2 Frauen mit Ihren Kindern.
  • Die Frauen und Kinder erhalten Unterstützung bei der Arbeitssuche sowie bei der Suche nach einem neuen Wohnort, möglichst weit entfernt von dem bisherigen.

Das Apartment muss noch renoviert werden, der Start des Programmes ist für Ende Februar / Anfang März geplant. Da das Projekt erst in ein paar Wochen starten wird, habe ich beschlossen die Spendenaktion deshalb auch bis Ende Februar zu verlängern! Jeder, der für das Frauenhaus spenden möchte, ist herzlich eingeladen! Die Summe, die am Ende zusammen kommt, wird in die Ersteinrichtung der Wohnung investiert.

Sobald es los geht, bekomme ich von ABLA Fotos aus der Wohnung mit dem Fortschritt sowie detaillierte Belege über die Verwendung der Spende. Hauptsächlich wird damit die Einrichtung der Wohnung finanziert (Möbel, Küchenausstattung, etc.) Ihr könnt also genau sehen, wohin das Geld geht. Die Spende wird übrigens zu 100% für dieses Projekt verwendet.

Im März, sobald das Projekt gestartet ist und die Spendengelder für die notwendigen Dinge ausgegeben sind, werde ich hier über die Details berichten. Wenn es bei mir zeitlich passt, fahre ich sogar noch einmal bei ABLA vorbei.

Nochmals vielen Dank an alle Unterstützer! Und wer noch spenden möchte für das Projekt, ich freue mich über jeden Euro!

Jetzt spenden!

Movin'n'Groovin unterstützen & Gutes tun...

Alternative zu Paypal
Banküberweisung: Mandy Raasch / IBAN: DE63500105170000670107 / BIC: INGDDEFFXXX

Hier gilt auch weiterhin: jeder Spender bekommt auf Wunsch eine Postkarte von mir geschickt – dafür musst du nur deine Adresse hinterlassen. News zur Spendenaktion und dem Projekt bei ABLA werde ich natürlich rechtzeitig hier im Blog und bei Facebook mit euch teilen!

Tags from the story
,

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.