Körperpflege unterwegs – weniger Plastik & mehr Natur

Seitdem ich im Van lebe, beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Umweltschutz & Minimalismus. Dazu gehört auch die tägliche Kosmetik – schließlich sind wir „mit Haut & Haar“ damit in Berührung. Umso wichtiger ist es, dass die Produkte umweltfreundlich sind und so wenig wie möglich Müll produzieren.

Meine wichtigsten Zutaten für die Herstellung diverser Körperpflegeprodukte: Natron und Apfelessig! Die meisten meiner „Kosmetik-Rezepte“ habe ich übrigens aus diesen zwei Büchern – sehr zu empfehlen! Darin gibt es noch eine Menge weiterer Tipps zur einfachen Herstellung von Reinigungsmitteln für den Haushalt, das Auto, etc. Darüber kommt bald ein weiterer Beitrag mit Tipps, wie ich den Van mit Essig & Natron sauber halte! :-)

Deodorant

Waser / Natron / Speisestärke / ätherisches Öl

Damit fing alles an. Ich war auf der Suche nach einer Alternative zum herkömmlichen Deo. In Deutschland konnte ich mich gut auf das reichhaltige Angebot verlassen und fand überall zumindest Aluminium-freie Deos. Im Ausland ist das nicht immer so einfach. Deshalb die Idee: das kann man auch selber machen! Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten zur Herstellung von Deodorant, ich habe mich für die Variante Deo-Roller entschieden.

Zutaten

  • 100 ml Wasser
  • 2 Teelöffel Natron
  • 1-2 Teelöffel Speisestärke
  • 5 Tropfen ätherisches Öl – für den Duft und eine antibakterielle Wirkung, z.B. Teebaum- oder Lavendelöl.
  • einen leeren Deoroller (gibt’s zu kaufen oder alternativ kannst du einen alten Deoroller recyceln)

Zubereitung

  • Das Wasser in einem Topf erhitzen und die Speisestärke unterrühren, bis eine leichte cremige Konsistenz erreicht ist.
  • Die Mischung sollte anschließend auf etwa 30°C abkühlen.
  • Das Natron unterrühren, bis es sich aufgelöst hat.
  • Ätherisches Öl hinzugeben.
  • Das ganze in den Deoroller füllen.
Natron NortemBio 1.43 Kg, Premium Natriumhydrogencarbonat in Pharmazeutischer Qualität. Ökologischer Input aus natürlichem Ursprung. Natriumbicarbonat. Aluminiumfrei. CE – Produkt.
37 Bewertungen
Natron NortemBio 1.43 Kg, Premium Natriumhydrogencarbonat in Pharmazeutischer Qualität. Ökologischer Input aus natürlichem Ursprung. Natriumbicarbonat. Aluminiumfrei. CE – Produkt. *
  • BIOLOGISCH. Ökologischer Input aus natürlichem Ursprung, gepulvertes. Premium-Qualität. Aluminium-, Transgene Erreger- und Antiklumpmittel-frei.
  • VERWENDUNGSZWECKE. Unser Natriumbicarbonat hat mehrere Anwendungen für Industrie- und Hausgebrauch (Pharma, Ölindustrie, Agroindustrie...).
mikken 3 x leere Deoroller 50ml BPA frei, Glas Deo Roll on zum selbst befüllen inkl. Trichter
4 Bewertungen
mikken 3 x leere Deoroller 50ml BPA frei, Glas Deo Roll on zum selbst befüllen inkl. Trichter *
  • Leerbehälter als Deoroller, Roll on Flasche zum selbst befüllen
  • Lieferumfang: 3 leere Rollon je 50 ml aus Glas,1 Einfülltrichter 5cm.

Duschgel

Wasser / Natron

Ich achte generell darauf, so wenig wie möglich Plastik zu verwenden und so gut es geht auf Naturprodukte zurückzugreifen. Duschgel ist da auch ein „Kandidat“ – denn wie lange hält eine Flasche Duschgel? Vielleicht einen Monat? Jetzt kannst du mal hochrechnen, wie viele Plastikflaschen wir alleine für Duschgel verbrauchen! Dabei ist Duschgel noch nicht mal dringend notwendig für die Haut – das hatte ich im letzten Beitrag bereits erwähnt.

Beim Duschen wasche ich immer auch meine Haare, so dass ich für den Körper ein bisschen vom Schaum der Haarwäsche verwende und fertig. Oder wenn ich zwischendrin nur mal duschen möchte, reicht auch einfach nur Wasser.

Kürzlich habe ich mal wieder einen Tipp mit Natron gelesen: zum Duschen dafür 0,5 Liter Wasser mit einem Esslöffel Natron vermischen. Das habe ich ausprobiert und den Waschlappen damit getränkt und mich abgerubbelt. Danach fühlt sich die Haut sauber and und trocknet nicht aus – ein Langzeit-Test steht jedoch noch aus!

Haarwäsche

Aktuell verwende ich Haarseife von Rauch, genauer gesagt die Brennnesselseife. Meine Kopfhaut neigt zur Schuppenbildung und die Haare fetten recht schnell nach. Das habe ich inzwischen mit der Haarseife von Rauch ganz gut im Griff. Zuvor hatte ich Haarseifen von Saivon* getestet, war aber nicht 100% überzeugt.

Es dauert allerdings eine ganze Weile, bis sich die Umstellung von herkömmlichem Shampoo auf Haarseife bemerkbar macht, da ist Geduld gefragt – und ausprobieren, auch bei den verschiedenen Sorten, die für verschiedenen Haut- und Haartypen geeignet sind.

Alternativ: NoPoo – Haare waschen ganz ohne Shampoo. Das habe ich noch nicht ausprobiert, aber schaut mal bei Tanja vorbei, sie ist damit sehr zufrieden. Ich möchte mich aber auch mal an das Thema heranwagen, denn wenn das funktioniert, macht es das Leben unterwegs noch ein Stück einfacher, denn dann brauche ich keine Haarseifen mehr kaufen – bisher bestelle ich immer einen guten Vorrat davon in Deutschland.

Ein erster Schritt in die Richtung wird sein, dass ich die Haarwäsche mit Natron ausprobiere. Dieses Natronshampoo soll die Haare von Fett und Unreinheiten befreien. Dafür benötigt man 1-4 Teelöffel Natron und 200 – 400 ml warmes Wasser. Bei der Zusammensetzung muss man wohl etwas testen, bis die richtige Kombination gefunden wird. Zu viel Natron kann Haarspitzen und Kopfhaut austrocknen. Über das Ergebnis werde ich berichten!

Haarspülung

Wasser / Apfelessig

Etwa alle 2-3 Haarwäschen gibt es eine Spülung hinterher. Diese ist ganz einfach und schnell gemacht: 0,5 – 1 Liter kaltes Wasser mit 1 – 2 Teelöffel Apfelessig vermischen und am Ende der Haarwäsche damit die Haare ausspülen. Die Haare werden weich und leichter kämmbar, genau wie du es von einer Haarspülung kennst. Das ganze geht wohl auch mit Zitrone, habe ich aber noch nicht probiert.

Gesichtsreinigung

Ich bin total begeistert von der Gesichtsreinigungs-Seife von Rauch. Diese enthält u.a. Kokosnussöl, Kokosnuss Aktivkohle, Mandelöl, Olivenöl.

Anwendung

  • Seife in der Hand etwas aufschäumen und im Gesicht verteilen
  • 10 – 15 min einwirken lassen und abspülen

Das Ergebnis: die Haut fühlt sich viel weicher und sehr sauber an, Hautunreinheiten werden sanft beseitigt. Und das beste: keine dubiosen Zusatzstoffe, kein Plastik.

Handseife

Statt Flüssigseife empfehle ich unbedingt eine feste Seife zu verwenden. Das spart mal wieder Plastik, denn die feste Seife ist idealerweise nur in Papier verpackt. Obendrein sind keine Konservierungsstoffe etc. in fester Seife enthalten, bei Flüssigseife ist dies unvermeidlich.

Aber auch Seife ist nicht gleich Seife. Achte beim Kauf darauf, dass keine Konservierungsstoffe oder zusätzliche Tenside enthalten sind, keine künstliche Farb- & Duftstoffe und keine Parabene.

Ich verwende Aleppo-Seife, die ist sehr ergiebig und erfüllt all diese Bedingungen. Die Seife gibt es in verschiedenen Zusammensetzungen, ich nutze die Alepposeife mit 80% Olivenöl 20% Lorbeeröl. Je höher der Anteil an Lorbeer, desto rückfettender und feuchtigkeitsspendender ist die Seife.

Original Aleppo Seife im Set  2 x 160g, 80% Olivenöl 20% Lorbeeröl, PH Wert 8, Detox Eigenschaften, veganes Naturprodukt - Handarbeit nach Jahrtausend altem Traditionsrezept, über 6 Jahre gereift!
184 Bewertungen
Original Aleppo Seife im Set 2 x 160g, 80% Olivenöl 20% Lorbeeröl, PH Wert 8, Detox Eigenschaften, veganes Naturprodukt - Handarbeit nach Jahrtausend altem Traditionsrezept, über 6 Jahre gereift! *
  • 🌿 Original "Aleppo"- Seife nach jahrtausende altem Traditionsrezept. Extra lange gereift (über 6 Jahre) wodurch ein PH Wert von unter 8 erreicht wird. 100% pflanzlich, handgemacht und...
  • 🌿 "Alepposeife" ist sehr hautfreundlich, bestens geeignet für Allergiker und für die tägliche Körper- und Gesichtspflege empfohlen. Sie wird häufig bei unreiner Haut, Akne, Pickeln und...

Mundspülung

Wasser / Natron / Birkenzucker / ätherisches Öl

Die fertige Mundspülung aus dem Drogeriemarkt habe ich noch nie sonderlich gemocht, vor allem wenn man auf die Zutatenliste schaut. Das meiste davon kenne ich überhaupt nicht! Also wieso nicht einfach selbst machen?

Das Rezept dafür ist ganz einfach (für 500 ml Mundspülung):

  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Teelöffel Natron
  • 40 g Birkenzucker (Xylitol)
  • 10 Tropfen ätherisches Öl, z.B. Pfefferminze oder Salbei
  • leere Flasche mit Schraubverschluss

Alle Zutaten in die Flasche füllen und kräftig schütteln, bis sich Natron & Birkenzucker aufgelöst haben – und fertig ist die Mundspülung!

Birkenzucker ist nicht schädlich für die Zähne, ganz im Gegenteil – er soll zur Zahnmineralisierung beitragen und vor Karies schützen. Ich verwende den Birkenzucker von Birkengold – dieser stammt aus Europa und wird aus aus Birken- und Buchenrinde gewonnen.

Birkengold Xylit Birkenzucker Beutel, 1er Pack (1 x 500 g)
11 Bewertungen
Birkengold Xylit Birkenzucker Beutel, 1er Pack (1 x 500 g) *
  • Birkengold ist 100% europäisches Xylit (Birkenzucker) aus Birken- und Buchenrinde
  • Birkengold ist ideal zum Süßen von Getränken, Kochen und Backen geeignet

Hinweis für Hundebesitzer: Anders als beim Menschen produziert der Körper von Hunden nach der Aufnahme von Birkenzucker (Xylit) Insulin – wodurch der Blutzuckerspiegel lebensbedrohlich stark absinken kann. Deshalb die Zahnspülung sowie den Birkenzucker-Vorrat sicher vor der neugierigen Hundenase aufbewahren!

Bei ätherischen Ölen solltest du darauf achten, dass diese für den Verzehr geeignet sind. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten der Deklaration von Duftstoffen: zur Anwendung für die Raumbeduftung, zur Anwendung z.B. in Hautpflegeprodukten, in Öleinreibungen, als Badezusatz oder als Lebensmittel zur Aromatisierung von Lebensmitteln.

Ich hoffe, du kannst ein paar Ideen mitnehmen und für dich umsetzen! Hast du Fragen oder noch mehr Tipps für eine umweltbewusste Körperpflege? Dann schreibe mir einen Kommentar.

Körperpflege unterwegs – weniger Plastik & mehr Natur: Seitdem ich im Van lebe, beschäftige ich mich intensiv mit den Themen Umweltschutz & Minimalismus. Dazu gehört auch die tägliche Kosmetik – schließlich sind wir „mit Haut & Haar“ damit in Berührung. Umso wichtiger ist es, dass die Produkte umweltfreundlich sind und so wenig wie möglich Müll produzieren. #Kosmetik #Tipps #Vanlife #DIY #Natron #Plastik #Umweltschutz

Titelbild: Matthew Tkocz, Unsplash

 

AMAZON LINKS: Letzte Aktualisierung: 19.01.2019 / Affiliate Links* / Bilder von der Amazon Product Advertising API

7 Kommentare

  • Hallo Mandy, als Mundwassee ist grüner Tee wunderbar geeignet. Peeling funktioniert mit Salz. Eine Haarspülung mit Bier gibt tollen Glanz…riecht hinterher nicht. Wir leben übrigens seit 8 Jahren im Womo. Liebe Grüße Moni

  • Haarspülung? Braucht kein Mensch .. Mundspülung? …. Was’n das? WARUM? … Gesichtsreinigung? Wasser .. Wasser .. Wasser … Und Deo? Hab ich in meinem ganzen Leben noch nicht benutzt .. Nicht notwendig. Probiers aus.. Ich kann nur sagen: Zurück zur Natur heißt auch, dass man das alles nicht braucht! Wirklich! Auch nicht in der von dir beschriebenen abgewandelten Form .. Ok, Zähneputzen, ja. Haare waschen, da bin ich mir nicht sicher. Aber sonst? No way .. ;-)

    • Danke für dein Feedback, Susanna! Das mag sein, dass einiges davon nicht wirklich notwendig ist. Aber das kann ja auch jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin dabei, meine Gewohnheiten in der Richtung zu überdenken und zu verändern wenn nötig, vielleicht komme ich dann irgendwann auch mal mit noch weniger aus. :-)

  • Hallo Mandy,

    zuallererst ein dickes Lob: was für ein großartiger Blog! Chapeau. Ich bin bestimmt nicht zum letzten Mal bei Dir (newsletter ist abonniert ; ).

    Und jetzt zu diesem Artikel. Danke für Deine vielen Tipps, ich werde die Gesichtsreinigungs-Seife mal ausprobieren. Ich habe das Buch „Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie“ neulich entdeckt, wird jetzt gekauft : ). Ich möchte dieses Jahr, mehr und mehr auf Plastik zu verzichten. Das Shampoo habe ich bereits durch Haarseife ersetzt. Klappt prima! Die Zahnpasta durch Tabletten, (mit denen bin ich allerdings noch nicht so zufrieden, die sind mir einfach zu scharf. Da suche ich noch nach einer Alternative) und Obst und Käse werden nur noch auf dem Markt gekauft. Hat meine Mutter ja auch nicht anders gemacht. Keep on grovin!

    Liebe Grüße Britta

  • Hallochen! Ein interessanter Beitrag. Aber sollte in der Haarspülung der Apfelessig nicht eigentlich logischerweise die Haarstruktur aufrauen? Meine Frau haut mal eine Weile lang mit Apfelessig ihre Haare gespült und sie hatte hinterher richtige Probleme sie zu kämmen…

    • Hallo Micha, hmm… also bei mir sind die Haare nach der Spülung mit Apfelessig immer total weich und flauschig. :-) Vielleicht kommt es auf die Dosierung an? Ich nehme etwa 1-2 Esslöffel auf 1/2 Liter Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere