Nützliche Spanisch-Vokabeln für Buenos Aires: aus dem Wortschatz der Porteños

Buenos Aires Spanisch: Lunfardo

Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als ich 2007 nach Buenos Aires zog, um dort zu leben und zu arbeiten. Ich hatte bereits Spanisch an der FH in Deutschland gelernt – aber eben das Spanien-Spanisch. Als ich dann in Buenos Aires ankam: Bahnhof! Die Leute reden schnell, viel, alle gleichzeitig… die Aussprache ist anders, es werden ganz andere Wörter verwendet als ich gelernt hatte. Ich war erst mal überfordert.

In den drei Jahren in Buenos Aires habe ich mich schnell an den Slang der Porteños (die Bewohner von Buenos Aires) gewöhnt und werde ihn auch nicht mehr los. Dieser Slang (namens Lunfardo) hat auch eine Geschichte – die vielen Einwanderer aus Europa haben die Sprache nachhaltig beeinflusst, vor allem Italiener. Aber auch Einflüsse aus Brasilien und Frankreich sind zu sehen bzw. hören.

Wenn ihr also mal nach Buenos Aires reist (bzw. in die Region rund um den Rio de la Plata – also Uruguay/Montevideo inbegriffen), hier findet ihr ein paar hilfreiche Spanisch-Vokabeln für den Alltag – Schimpfwörter natürlich inklusive, ohne geht nicht!

LunfardoÜbersetzung / Erläuterung
Boludo/aeigentlich ein vulgäres Wort für Idiot oder Dummkopf. Unter guten Freunden wird es aber auch oft verwendet um etwas zu betonen. Ich werde so oft Boluda genannt, daran musste ich mich anfangs etwas gewöhnen und mich immer wieder daran erinnern, dass sie es wirklich nett meinen. ;)
Bolicheeine Disco oder Bar. Viel kann ich dazu gar nicht sagen, da ich nicht oft in Discos gegangen bin, außer ins Kim y Novak – einem trashigen Club/Bar in Palermo, derzeit leider geschlossen.
BondiBondis sind die Busse, die Langstrecken fahren – also in andere Städte/Länder. Diese fahren vom Bahnhof Retiro in Buenos Aires ab. Tickets kann man am besten online buchen bei Plataforma 10 oder am Bahnhof in einem der vielen Büros der Busfirmen kaufen.
Colectivodas sind die Linienbusse, die durch die Stadt heizen (ja, die fahren nicht, die rasen die meiste Zeit…). In Spanien-Spanisch: autobus.
ChamuyoGeht in eine Bar/Disco und ihr werdet schnell verstehen, was sich hinter dem Wort Chamuyo verbirgt. Nett übersetzt könnte man es Small-Talk nennen, aber meistens ist es recht oberflächliches Geschwätz, das meist von den Herrn beim Flirtversuch gestartet wird. Man durchschaut das recht schnell, weil es immer das gleiche Geblubber ist. Aber auch im Alltag gibt es viel Chamuyo – das Wort wird auch verwendet um zu sagen, was für ein Quatsch der andere da geredet hat „Que chamuyo!" bzw. „Que chamuyero/a!" („Was für ein Schwätzer„).
Cheeine Interjektion, die Freund, Kumpel bedeutet oder einfach ein Ausruf wie He im Deutschen. Das Wort werdet ihr sehr oft hören.
Copado/aWenn jemand oder etwas ganz cool ist, wird er/es copado/a genannt.
FiacaFaul sein. Wenn man keine Lust hat etwas zu unternehmen, sagt man „Tengo fiaca" und alle verstehen, dass man einfach keinen Bock hat.
Laburararbeiten. Spanien-Spanisch: trabajar.
Medialunaist ein Croissant, welches in Argentinien gerne zum Frühstück gegessen wird. Übersetzt heißt Medialuna übrigens Halbmond – das macht Sinn, ist das Croissant doch wie ein Halbmond geformt.
Milongaeine Tangobar. Dort könnt ihr selbst Tango tanzen oder einfach nur zuschauen, wie sich die Argentinier der Melancholie des Tango hingeben.
PibeJunge oder Typ. In Spanien-Spanisch: chico.
PuchoZigarette. In Spanien-Spanisch: cigarillo.
Postadas Wort kam mir beim letzten Besuch im Dezember dauernd zu Ohren, ich glaube das ist ein neuer Trend. Verwendet wird dies am Ende eines Satzes, um eine Aussage zu bestärken. Zum Beispiel um zu sagen, dass Buenos Aires die schönste Stadt der Welt ist – posta! Ha!
QuilomboChaos. Das kommt in Buenos Aires häufig vor… :)
VosWer bereits ein wenig Spanisch spricht, wird hier erst mal verwirrt. Die 2. Person Singular ist eigentlich tu, dies wird in Argentinien aber durch vos ersetzt. Hinzu kommt, dass die Bildung der Verben anders ist. So wird aus „tu quieres" (du möchtest) ein „vos querés" oder „tu dices" (du sagst) wird zu „vos decís„.
Auch spannend:  Die "Worst Tour" in Porto: ein Blick hinter die schönen Fassaden

Neben der vielen neuen Vokabelm muss man sich auch erst mal an die Aussprache gewöhnen. Ein sehr auffälliger Unterschied bei der Aussprache des Castellano in Argentinien: Das Y wird wie ein sch im Deutschen ausgesprochen, also genauso das ll (doppel L). So wird aus „Yo me llamo…“ ein „Scho me schamo…“ anstatt „Jo me jamo…“.

Generell wird in Buenos Aires jeder geduzt, fast immer. Der Umgangston ist sehr informell und auch ziemlich forsch, daran muss man sich gewöhnen. Aber immer zu, die Leute sind sehr offen und freuen sich, mit extranjeros (Ausländern) zu reden. Da fast jeder Argentinier Vorfahren aus Europa hat, gibt’s immer irgendeine Gemeinsamkeit zu entdecken.

Übrigens: die Argentinier bestehen ausdrücklich darauf , dass ihre Sprachvariante den Namen Castellano und nicht Español trägt.

Falls ihr gerne Castellano in Buenos Aires lernen möchtet, empfehle ich von ganzem Herzen meine Lieblings-Sprachschule VOS Buenos Aires. Dort habe ich mein Spanisch aufpoliert und auch noch eine Menge neuer Freunde gewonnen, mit denen ich bis heute verbunden bin. Und nein, das ist keine Schleichwerbung, sondern eine ganz persönliche und unbezahlte Empfehlung! :)

Fallen euch noch mehr spezielle Wörter ein, die man nur in/um Buenos Aires verwendet? 

3 Kommentare

  • Eine schöne Auflistung hast du da. Ich bin nächste Woche in Buenos Aires – wenn auch nur für einen Tag. Meine Spanisch-Kenntnisse beschränken sich tatsächlich nur auf ein paar Vokabeln, aber ich hoffe, dass ich trotzdem den einen Tag dort überstehen werde irgendwie :-)

    Toller Bericht.

    Liebe Grüße
    Mel

    • Na dann viel Spaß in Buenos Aires, und viel Erfolg beim Spanisch sprechen!
      Und wenn dir einer blöd kommt, einfach böse schauen und „Callate, hijo de puta!“ schreien! ;-))

  • Hallo Mandy, coole Liste.

    Wenn ich mal wieder in Buenos Aires bin werde ich sie nutzen.
    Leider war ich erst im November in Montevideo dort sprechen die Leute auch sehr ähnlich wie die Portenos.

    Da weiterhin buen viaje.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.